Unsere Juniorbotschafter/innen zu Gast in Brüssel

Vom 18.02.bis 20.02. 2019 erkundete eine weitere Gruppe unserer Schüler/innen auf Einladung von MEP Karoline Graswander-Hainz das Europäische Parlament und war zu Gast bei Mag. Miriam Dondi in der Ständigen Vertretung Österreichs in Brüssel, begleitet von Hr. Prof. Zmatlik, Prof. Kitl und Fr. Prof. Schleicher.

 
v. li. nach re.: Matthias Miksch, 8.b; Sonja Wang, 8.d; Arleen Fischer, 7.a; Minh Anh Vu Tran, Sandy Nassralla, Eva Stiebellehner und Nick Mlicko, alle 8.c; Dalia Hamid und Lara Ali, 7.a; Prof. Brigitte Schleicher und Prof. Michael Kitl. Prof. Elisabeth Dittrich, Europaclub BG 21

Unsere Reise nach Brüssel

Dank einer großartigen Organisation hatten wir, Schüler/innen der 7.a, 8.b, 8.c sowie 8.d, die Möglichkeit, vom 18.2 bis 20.2. 2019, auf Einladung von MEP Karoline Graswander-Hainz, nach Brüssel zu reisen, um die „Europäische Hauptstadt“ mit ihren Besonderheiten kennenzulernen!
In diesen drei Tagen konnten wir jedoch keineswegs nur die EU-Institutionen, sondern auch beeindruckende Städte wie Gent und Brügge sehen!

In Brüssel besuchten wir das Europäische Parlament, wo wir die Gelegenheit hatten, uns mit MEP Karoline Graswander-Heinz und MEP Eugen Freund auszutauschen und Fragen zu stellen.

Sightseeing durfte natürlich auch nicht fehlen! Wir besuchten u.a. das Haus der Geschichte Europas, die Grand Place mit atemberaubender Beleuchtung, den kleinen Manneken Pis, der laut Erzählungen die Hauptstadt vor einem Brand gerettet haben soll, sowie das Atomium , das für die Weltausstellung im Jahre 1958 errichtet wurde.

Am letzten Tag kamen wir noch nach „Österreich“: Wir waren zu Gast bei der Ständigen Vertretung Österreichs in der Europäischen Union , bei Frau Botschaftsrätin Mag. Miriam Dondi, der Leiterin des Besuchs- und Informationsdienstes, um bei zwei Vorträgen informiert zu werden über die „Rolle und Aufgaben dieser Ständigen Vertretung- ein Blick hinter die Kulissen der EU“ bzw. über „Verbraucherschutz auf EU-Ebene“!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten- vor allem an Herrn Prof. Zmatlik, der all die schönen Fotos gemacht hat!

- Mlicko Nick 8.c

Statements:

„Die Brüssel-Reise war eine tolle Möglichkeit, nicht nur das Geschehen innerhalb der EU für mich greifbarer und verständlicher zu machen, sondern auch die Vielfältigkeit Europas vereint in Brüssel zu erleben. Interessante Gespräche mit Vertretern der Europäischen Union sowie das Kennenlernen neuer Städte waren für mich bereichernde und schöne Erlebnisse.“

- Dalia Hamid (7.a)

„Eine kleine Reise ist genug, um uns und die Welt zu erneuern.“

Marcel Proust

„Ich hatte das Glück, mit engagierten und ambitionierten Jugendlichen nach Brüssel reisen zu dürfen. Es war ein tolles Erlebnis, die Schüler/innen beim Interagieren mit diversen Vertretern der Europäischen Union zu begleiten. Ich wünsche unseren Junior-Botschafter/innen, dass sie ihre Wissbegierde weit bringt und sie vielleicht einmal selbst in Brüssel gestalterisch mitwirken können.“

- Mag. Michael Kitl

 







Für mich war die Reise nach Brüssel vom 18.02. bis 20.02.2019 auf jeden Fall ein Erlebnis, das mir in Erinnerung bleiben wird!

In den drei Tagen, die ich zusammen mit Herrn Professor Zmatlik, Herrn Professor Kitl, Frau Professor Schleicher und anderen Schüler/innen aus der 8. und meiner Klasse verbracht habe, habe ich einerseits viel Interessantes über die EU und ihre Tätigkeit erfahren und andrerseits auch schöne Orte besichtigen können. Trotz unseres relativ dichten Programms gelang es uns, unter der Leitung von Herrn Professor Zmatlik noch viel Freizeit zu haben, um die Städte Brüssel, Gent und Brügge zu erkunden oder zusammen essen zu gehen.

Der Besuch im EU Parlament und in der österreichischen Vertretung war für mich besonders spannend, da wir nicht nur weitere Informationen zu den EU Organen und Abkommen bekommen haben, sondern auch die Möglichkeit hatten ,direkt mit EU Expert/innen Gespräche zu führen und Fragen zu stellen, die sich nicht so leicht im Klassenzimmer beantwortet lassen. Zudem war auch die Stimmung während der gesamten Reise locker und fröhlich- ich würde mich freuen, in Zukunft wieder an ähnlichen Projekten beteiligt zu sein!

Arleen Fischer, 7.a