3D am Forschungsfest Wien (13.09.2019)

Raus aus dem Elfenbeinturm – rein in die Wissenschaft und Forschung! Beim Forschungsfest Wien konnten die Schüler und Schülerinnen der 3D, sowie Prof. Pillichshammer und Prof. Vrchoticky neue Erkenntnisse der Naturwissenschaft und Technik verständlich und praxisnah erleben.
Ziel der Wirtschaftsagentur Wien, die diesen Event seit 2008 gemeinsam mit Institutionen, Unternehmen und der stadt wien marketing gmbh auf die Beine stellt, ist es nämlich, die intensive Forschungstätigkeit der Stadt einem breiten Publikum näherzubringen. Gleichzeitig soll bereits in jungen Jahren das Interesse für Innovationen in Naturwissenschaften und Technik geweckt und SchülerInnen über die beruflichen Möglichkeiten in unterschiedlichen Forschungssparten informiert werden. Schließlich lebt Wien als Wirtschaftsstandort in hohem Ausmaß von den kreativen Köpfen der Stadt.
Die Schülerinnen und Schüler durften vier verschiedene Stationen ausprobieren. „Wir konnten alle Stationen selbst ausprobieren. Meine Lieblingsstation war die Station, wo wir eine eigene App erstellt haben.“ – Sophia Dimitrijevic

„Es hat mir auf dem Forschungsfest sehr gut gefallen, da es mal eine andere Art von Ausflug war.“ – Julian Schütz

„Ich fand den Ausflug interessant.“ – Ines Ghze
 
„Unser Ausflug war sehr toll. Ich fand die VR Brille am besten.“ – Amin Alijew

 „Wir mussten Mikroplastik im Duschpeeling nachweisen und konnten sogar mit dem Mikroskop arbeiten.“ – Arman Ataii

 „Bei einer Station gab es eine Brille, welche aus Kopfhörern und einem Bildschirm besteht. Diese soll gegen Langeweile oder Schmerzen beim Arzt helfen.“ – Yousef Mohamad