1. ERGOMETERKLASSE ÖSTERREICHS
Bewegtes Lernen – Lernen bewegt


„LERNEN auf RÄDERN“

Das Projekt gewinnt den Gesundheitspreis 2008 der Stadt Wien!


www.kettler.at
http://www.polar-austria.at
www.raiffeisen.at
http://www.berufskraftfahrer.at
http://www.stroeck.at
     
http://zsu-schmelz.univie.ac.at/
http://www.wonnerth-partner.at/



v.l.: Melia Zirnsack (1a), Anna-Lena Schimek, Prof. Abraham (Klassenvorstand)
Prof. Jorde (Initiator und Projektleiter), Stadträtin

Die Stadt Wien vergibt jedes Jahr den Gesundheitspreis an bestimmte Gesundheitsprojekte. Unser Projekt „1. Ergometerklasse Österreichs, Lernen auf Rädern“ wurde von der Bundeshauptstadt in der Kategorie "Schule/Jugend" mit dem 1. Platz ausgezeichnet und am 10. Dezember 2007 dementsprechend geehrt.


Unsere Schule hat in diesem Schuljahr 2007/2008 nach einjähriger Vorbereitung ein in Österreich noch nie da gewesenes Schulprojekt gestartet, bei dem SchülerInnen einer 1. Klasse im wahrsten Sinn des Wortes „auf Rädern lernen“.

 

Mit dem Projekt:

"Bewegtes Lernen - Lernen bewegt – 1. ERGOMETERKLASSE Österreichs“
im Rahmen des Kreativzweiges möchte diese Schule einen neuen Ansatz zur Gesundheitsförderung der Kinder bieten.


 
Die Ergometerfirma Kettler hat geholfen, dieses Projekt auch tatsächlich umzusetzen und stellt für das ganze Schuljahr die Ergometergeräte zu Verfügung. Den Kindern der 1a des GRg 21 wurde somit die tägliche Sportstunde ermöglicht, was ein wesentlicher Bestandteil der körperlichen und auch geistigen Entwicklung unserer Jüngsten ist.
 
 

Beim diesem Projekt handelt es sich um regulären Unterricht mit der Besonderheit, dass die Schülerinnen eine Stunde am Tag auf einem Fahrradergometer sitzend dem Unterrichtsgeschehen folgen.

Ziel dieser wissenschaftlichen Studie ist es, zu beweisen, dass neben der Verbesserung der metabolischen Werte (Blut, Herz, Atmung, Gewicht usw.) auch die Konzentration und Aufmerksamkeit im Unterricht während der Bewegung gesteigert werden und dass sich dies auch im Lernerfolg widerspiegelt.


Als Referenzklassen wurden die 1c, 1d ausgewählt, die das volle Gesundheitsprogramm mitmachen und ebenfalls ein sehr wesentlicher Bestandteil dieses Projektes sind.

Dieses Projekt wurde im letzten Jahr am "Tag der offenen Tür" vorgestellt, wobei die Resonanz so hoch war, dass mehrere Klassen mit dieser Unterrichtsform hätten beginnen können. Es handelt sich hier um eine neue Unterrichtsform mit dem Hintergrund, physische und psychische Elemente in Einklang zu bringen. Durch diese Kombination wollen wir erreichen, dass neben dem positiven Einfluss auf die Gesundheit auch der Lernerfolg erhöht wird.

Dieses Projekt hat im September 2007 begonnen und erstreckt sich über das ganze Schuljahr. Es wird im Schuljahr 2008/09 mit einer neuen 1. Klasse weitergeführt.






 
Projektleitung: MMag. Martin Jorde
Klassenvorstand: Mag. Ursula Abraham